für den Gehölz- und Baumschnitt und die Biomassenutzung - CAEB INTERNATIONAL DE

Suche
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

für den Gehölz- und Baumschnitt und die Biomassenutzung

FAQ
 

Für das Sammeln und Verdichten von Gehölz- und Baumschnitt bietet CAEB das Modell QUICKPOWER, eine Rundballenpresse, die den kompletten Arbeitszyklus ausführt:
- Aufsammeln des Pressguts.
- Binden des Ballens.
- Automatisches Auswerfen des Ballens.
Das Aufsammeln der Schnittabfälle, die derzeit am Boden verbleiben, würde eine Nutzung des Energiegehalts dieser Biomasse
ermöglichen, die andernfalls ungenutzt verrotten würde.

1

Warum schlagen Sie als Verfahren das Pressen in Ballen vor?
Weil Material, das in Ballen mit "weichem Ballenkern" gepresst ist, einen gleichmäßigen Luftdurchgang ermöglicht und dadurch eine natürliche Trocknung garantiert. Auf diese Weise lassen sich Schimmelbildung und Gärungen verhindern.

2

Ist eine Ballenpresse nicht sperrig und schwierig zu manövrieren?
Unsere QUICKPOWER ist eine kompakte Maschine, die auch von Kleintraktoren gezogen werden kann und speziell für den Einsatz in Reihenkulturen mit unterschiedlichen Zeilenbreiten und sehr schmalen Vorgewenden konzipiert wurde.   

3

Meine Anlage hat sehr geringe Reihenabstände, kann ich Ihre Maschinen einsetzen?
Unsere Maschinen können in 95 cm breiten Gassen arbeiten.

4

Meine Anlage hat sehr große Reihenabstände, kann ich Ihre Maschinen einsetzen?
In der Kombination mit speziellen Zuführrechen erreichen unsere Maschinen Aufsammelbreiten bis 220 - 230 cm.

5

Gibt es Probleme mit der Durchfahrthöhe, wenn ich zum Beispiel unter den Spanndrähten einer Tendone-Rebanlage arbeite?
Unsere Maschinen sind ohne Ballensammler nur 100 - 110 cm hochr.

6

Welche Motorleistung des Traktors ist erforderlich?
Um mit der QUICKPOWER zu arbeiten, genügt eine Zapfwellenleistung von 15 kW.

7

Der Boden in meinem Betrieb ist sehr steinig, haben Sie eine Lösung für mich?
Wir lösen das Problem steiniger Böden durch ein effizientes "Aussieben", und zwar durch einfaches Verstellen der Maschinenneigung. Es können Zinken und Räder an der Maschine montiert werden.

8

Bis zu welcher Größe kann die Maschine Schnittabfälle pressen?
Sie kann Schnittabfälle beliebiger Länge aufsammeln und verdichten, der Durchmesser des Materials muss jedoch geringer als 3,5 cm sein.

9

Sind die Abmessungen der aus den Schnittabfällen gepressten Ballen konstant oder variabel?
Unsere Maschinen haben ein konstantes Presskammervolumen und erzeugen Ballen mit 60 cm Länge und 40 cm Durchmesser.

10

Wenn die Abmessungen des Ballens unveränderlich sind, lässt sich dann eventuell deren Gewicht variieren?
Das Ballengewicht ist bei feuchtem Pressgut zwischen 25 und 35 kg einstellbar, indem man den Pressdruck variiert.

11

Wie kann ich den gepressten Ballen binden?
Wir bieten dafür zwei verschiedene Lösungen an. Einmal die Netzbindung mit einem Spezialnetz aus extrudiertem Polypropylen, und zweitens die Garnbindung mit Sisalgarn, einem 100%-igen Naturprodukt.

12

Verliert der Ballen nach dem Trocknen seine kompakte Form?
Mit QUICKPOWER gepresste Ballen sind auch nach einem Gewichtsverlust durch Trocknen einwandfrei kompakt.

13

Wie lange dauert die Trocknung ihrer Ballen?
Praxistests haben gezeigt, dass sich der Feuchtegehalt der Ballen in ca. 4 Monaten von 50% auf 25% verringert.

14

Die Trocknung ist also sehr wichtig, welche Vorgehensweise empfehlenSie?
Es gibt mindestens drei Verfahren, um die Schnittabfall-Ballen zu trocknen:
- Auf dem Feld, ohne Abdecken.
- Auf dem Feld, unter Kunststoffplanen.
- Unter einem Dach.
Je wirkungsvoller das Material vor Witterungseinflüssen geschützt wird, desto zügiger und besser verläuft die Trocknung.
.

15

Wie kann ich die gepressten und getrockneten Schnittabfall-Ballen nutzen?
Wir von Caeb meinen, dass Schnittabfälle Energie sind
. Der verdichtete und getrocknete Gehölz- und Baumschnitt hat einen hohen Brennwert und ist folglich ein hervorragender Energielieferant.

16

Wie lassen sich die getrockneten Ballen verwerten?
Die getrockneten Ballen können als Ganzes verbrannt oder vorher gehäckselt bzw.
anderweitig zerkleinert werden.

17

Es ist also möglich, die Ballen zu zersägen?
Ja, die mit unseren Maschinen gepressten Ballen sind so kompakt, dass man sie mit einer Motorsäge in drei zylindrische Stücke zersägen kann.

 

18

Sollte man die Schnittabfall-Ballen lieber häckseln anstatt sie zu zersägen?
Wir empfehlen, nur nach dem Trocknen zu häckseln
, da sich dadurch die Brennbarkeit und der Heizwert erhöhen und der Schadstoffgehalt der Rauchgase beim Verbrennen geringer ist. Die Entscheidung, ob man sägt u./o. häckselt, richtet sich nach dem vorhandenen Feststoffbrennkessel.

19

Haben Sie eine Lösung für das Aufsammeln und den Transport der Ballen?
Unsere Maschinen lassen sich mit einem speziellen Ballensammler kombinieren, der bis zur 8 Ballen mit insgesamt 240-250 kg Gewicht aus einer Gasse abtransportieren
kann.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü